Speisen

Neben unserer Standardspeisekarte, die regelmäßig wechselt, bieten wir unseren Gästen außerdem wechselnde Tages- oder Wochengerichte an. Hier möchten wir Ihnen mit einigen Beispielen einen kleinen Vorgeschmack auf unsere moderne Wirtshausküche geben:

Carpacchio vom Rind • Brunnenkressesuppe • pikante Gulaschsuppe • große und kleine Salate: Wirtshaussalat • Marktsalat mit Bratlingen & Aioli • Hüftsteak mit Kartoffelgratin und Pfeffersauce • Tafelspitz mit Sahnemeerettichsauce • Lachssteak an Pappardelle mit Kirschtomaten • Gemüseteller in Petersilienrahm und tomatisierten Kartoffelpüree • Kräuterpfannkuchen, gefüllt mit Gemüsen, Sprossen und Cashewnüssen • Crème brulée • kleine Snacks • Nachos mit oder ohne feurige Jalapeños • …

Für unsere kleinen Gäste gibt’s eine Kinderkarte mit gesunden Gerichten, aber auch die allseits beliebten Pommes Frites.


Getränke

Kaffeespezialitäten können Sie bei uns ebenso genießen wie Tee von Ronnefeldt – erlesene Blatt-Tees, portioniert für Tasse und Kännchen im extra großen Teenetz aus natürlichen Fasern für die volle Geschmacksentfaltung.
Die hochwertigen Säfte und Saftschorlen aus dem Hause Kumpf sind antialkoholische Spezialitäten.

Für die Nicht-Biertrinker gibt’s Apfel-Räuber vom Fass/witzig, oder Heineken alkoholfrei frisch gezapft/spritzig. Bald gibt es wieder den ersten Wein des neuen Jahres/Beaujolais nouveau/ab dem 19. November/ und auch unser alkoholfreies Angebot hat viele Fans. Wer liebt sie nicht: Rhabarberschorle sauer von Hofgarten oder die Apfelschorle quittig – schmeckt! 

.

Svenja und Andreas bei WeinverkostungWeintrinker finden auf der Weinkarte mit guten offenen Weinen und Flaschenweinen stets einen leckeren Tropfen.

Sicherlich habt Ihr schon gemerkt, daß wir auch beim Wein einen Neuzugang haben: Das Weingut Manz aus Rheinhessen. Hervorzuheben wäre da der Grüne Silvaner (ein leichter frischer Sommerwein) und der Rosé „Lustspiel“, der so klasse mundet, dass man direkt Lust auf ein zweites Glas bekommt. Auf jeden Fall haben wir wieder einen sympathischen Winzer kennengelernt, der sein ganzes Wissen und Können in die Weinkunst steckt; und das schmeckt man!

Dazu kommen noch zwei tolle Weine – einer aus Italien (Infos im Wirtshaus) und einer aus Baden Württemberg vom Weingut Aldinger, einem kleinen, feinen Weingut aus Fellbach. Der Trollinger/Lemberger von Aldinger ist zum einen ein sehr gelungener Wein, zum anderen unterstützt das Weingut mit dem Verkauf dieses Weines die Nashörner in der Wilhelma Stuttgart. Wir meinen: Wein trinken und Gutes tun – das passt!