Ein Sextett, das ein wichtiges Ziel hat, nämlich Freude bzw. Vergnügen zu bereiten. Denn Pläsier ist der kölsche Terminus für Vergnügen/Freude. Pläsier wollen aber mehr: „Nit nor Kölle, och de kölsche Sproch es e Jeföhl.“ Und darum geht es den drei Frauen, die für den dreistimmigen Gesang zuständig sind. Natürlich verfolgen auch die drei Herren der Schöpfung, die die Instrumente bedienen, das gleiche Ziel.
(textauszug aus: https://bands.koeln/2015/01/25/plaesier/)

Dieses Jahr an Weiberfastnacht bei uns im Alt Poller Wirtshaus mit ihrem Sessionshit: „Ihrefeld – Veedel vun Welt“. Sicher wird ihr Besuch bei uns op dr Schäl Sick ihren Blick auf die Welt verändern.

Published by

heinzel5apw

Design für Web und Print

Related Posts